Stoßwellen-Therapie

Die extrakorporale Stoßwellentherapie (ESWT) stellt eine Technik dar, welche Schallwellen mit hoher Druckamplitude mit Hilfe eines Schallkopfes und Gel direkt auf die betroffene Stelle überträgt, wo die gebündelten Pulse gezielt ihre Wirkung entfalten können. Seit Jahren wird die ESWT in der Medizin zur Zertrümmerung von Nierensteinen erfolgreich eingesetzt.

In der Orthopädie hat sich die ESWT als ein modernes Behandlungsverfahren auf höchstem technischen Niveau aufgrund der guten Therapieergebnisse und kaum auslösender Nebenwirkung schnell etabliert. Sie kann körpereigene Regenerationsprozesse anregen, Entzündungen hemmen und so Schmerzen lindern.

Die ESWT gilt als Alternative zur Operation und stellt somit eine wichtige Säule in der konservativen orthopädischen Therapie dar.

Bewährte Einsatzgebiete sind:

  • Kalkschulter (Tendinitis calcarea)
  • Tennis- oder Golferellenbogen (Epicondylitis humeri radialis / ulnaris)
  • Fersensporn bzw. Sehnenentzündung am Fuß (Plantarfasziitis)
  • Kniescheibenspitzensyndrom (Patellaspitzensyndrom)
  • Chronische Achillessehnenreizung (Achillodynie)
  • Schleimbeutelentzündung an der Hüfte (Bursitis Trochanterica)
  • Nicht heilende Knochenbrüche (Pseudarthrosen)
  • Chronische Schmerzzustände bei Muskelverspannungen

Ihre Gesundheit ist unser Ziel.

Melden Sie sich gern bei uns.

040 724 58 58

info@ortho-mohnhof.de

Hinterm Graben 37, 21029 Hamburg