Unsere orthopädischen Leistungen

Orthopädie bedeutet Diagnostik, Therapie und Vorbeugung von Erkrankungen und Verletzungen des Stütz- und Bewegungsapparates.

In unserer Praxis bieten wir Ihnen das gesamte Spektrum der konservativen Orthopädie inklusive neuer und moderner Therapiemethoden an. Alternative Verfahren wie Akupunktur, Stoßwellen-Therapie und ganzheitliche manuelle Medizin (Osteopathie) ergänzen die Behandlungsmöglichkeiten.

Arthrose-Therapie

Bei der Arthrose kommt es zu einer Schädigung von Knorpel des betroffenen Gelenks. Durch eine veränderte Gelenkflüssigkeit wird das Gelenk nicht mehr richtig geschmiert und ernährt. Mit einer Therapie gilt es, Beschwerden zu lindern, um die Lebensqualität und Mobilität zu verbessern. Als Therapieformen bieten sich neben Physiotherapie Hyaluronsäure und plättchenreichen Plamsa (PRP) an.

> Klicken Sie hier für mehr Informationen.

Osteopathie

Bei schmerzhaften Funktionsstörungen des Bewegungssystems bieten wir zur Diagnose, Therapie und Prophylaxe unterschiedliche Heilmethoden an:  Chirotherapie, manuelle Therapie und Osteopathie.

> Klicken Sie hier für mehr Informationen.

Akupunktur

Die Reizung von Akupunkturpunkten ist wohl eine der ältesten und verbreitesten Heilmethode der Welt. Durch die Reizung von genau festgelegten Punkten der Haut und am Ohr soll der gestörte Energiefluss des Körpers harmonisiert werden. Dadurch können Störungen im gesamten Organismus gelindert oder beseitigt werden. Diese Therapie ist praktisch nebenwirkungsfrei und eine hervorragende Ergänzung der Schulmedizin.

> Klicken Sie hier für mehr Informationen.

Osteoporose-Therapie

„Knochenschwund“ oder „Knochenerweichung“ wie Osteoporose im Volksmund genannt wird, ist eine Stoffwechselerkrankung des Skelettsystems. Die Therapie besteht aus mehreren Säulen: Der Umstellung der Lebensumstände und der Ernährung sowie der Optimierung des Alltags. Krankengymnastik und eine medikamentöse Therapie werden zur Frakturprophylaxe eingesetzt.

> Klicken Sie hier für mehr Informationen.

Stoßwellen-Therapie

Bei der extrakorporalen Stoßwellentherapie (ESWT) werden Schallwellen mit hoher Druckamplitude mit Hilfe eines Schallkopfes und Gel direkt auf die betroffene Stelle übertragen, wo die gebündelten Pulse gezielt ihre Wirkung entfalten können. In der Orthopädie hat sich die ESWT als ein modernes Behandlungsverfahren schnell etabliert, um körpereigene Regenerationsprozesse anzuregen, Entzündungen zu hemmen und so Schmerzen zu lindern.

> Klicken Sie hier für mehr Informationen.

CT gestützte Schmerztherapie

Schmerzen im Bereich der Wirbelsäule können akute und chronische Ursachen haben. Bei akuten Beschwerden können z.B. Bandscheibenschäden Nerven beeinträchtigen. Eine gezielte Injektion von Lokalanästhetika (diagnostisch) oder die Kombination von Lokalanästhetika mit Kortison (therapeutisch) in Abhängigkeit von der Indikation kann als Therapieinstrument eingesetzt werden. Um die Therapie von höchster Qualität gewährleisten zu können, empfiehlt sich, die Injektion unter computertomographischer Kontrolle (CT) durchzuführen.

> Klicken Sie hier für mehr Informationen.

orthopädische Rheumatologie

Tyoischen Beschwerden der orthopädischen Rheumatologie sind vor allem multiple Gelenkschmerzen, wiederkehrende entzündliche Gelenkergüsse und Bewegungseinschränkungen. Durch den heutigen Wissenstand und eine frühzeitige Diagnostik kann eine Therapie schneller eingeleitet werden. Dadurch sollen die Endstadien des Rheumas unterdrückt oder zumindest verzögert werden.

> Klicken Sie hier für mehr Informationen.

Sportmedizin

Sportverletzungen sind für Arzt und Athleten eine Herausforderung an Geduld und Hartnäckigkeit. Durch multimodale Diagnostik und moderne Therapiemethoden lassen sich Verletzungen konsequent behandeln. Mit Therapiemethoden wie elastischem Taping oder Kryotherapie und vielem mehr können Athleten die Rückkehr in den Alltag und Sport angehen

> Klicken Sie hier für mehr Informationen.

Säuglings-Sonographie

Durch einen Ultraschall der Hüftgelenke des Säuglings können frühzeitig Hüftgelenksfehlstellungen erkannt werden. Im Rahmen der „U“ Untersuchungen bei Säuglingen können während der ersten Monate bedeutsame angeborene Fehlbildungen der Hüftgelenke erkannt, ihre Therapie eingeleitet und überwacht werden.

> Klicken Sie hier für mehr Informationen.

Ihre Gesundheit ist unser Ziel.

Melden Sie sich gern bei uns in BERGEDORF.

040 724 58 58

Hinterm Graben 37, 21029 Hamburg